Hauenstein

icon

15 °C

min: 14 °C

max: 16 °C

Mehr Details

  • Niederschlag: 0 mm
  • Bewölkung: 100 %
  • Luftdruck: 1006 hPa
  • Wind: 3 m/s aus Nordwesten
  • Stand: 15.05.2024 - 02:00
Facebook
Instagram

3. Platz für das Wahrzeichen der Urlaubsregion Hauenstein

Foto Dieter F. Hartwig

Foto Christoph Riemeyer

Wir jubeln und freuen uns, den dritten Platz belegt unser Teufelstisch in Hinterweidenthal mit 15,8 Prozent, d.h. 4.164 Stimmen.

Der Titel „Naturwunder des Jahres 2023“ geht an einen der kältesten Orte in Hessen.
In einer achtwöchigen Online-Abstimmung, die am 12. November endete, hat sich das „Ewige Eis“ im Westerwald gegen acht weitere
Naturschönheiten in Deutschland durchgesetzt. Insgesamt stimmten 26.364 Naturbegeisterte aus ganz Deutschland für einen der neun
zur Wahl stehenden Kandidaten ab.
Mit 20,2 Prozent , das waren 5.337 Stimmen hat sich das „Ewige Eis“ im hessischen Westerwald bei der diesjährigen Wahl zum
„Naturwunder des Jahres“ eiskalt gegen die Konkurrenz durchgesetzt.
Deutschlands größtes Hochmoorgebiet „Wildsee“ im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord (Baden-Württemberg) landete mit 16,4 Prozent
Stimmenanteil, also 4.331 Stimmen auf dem zweiten Platz.
 

 

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Impressum